Event-BerichtePresseStartseite

Tanz in den Mai 2016

Veröffentlicht

 

Ohne Maibaum, dafür aber mit sehr viel Schwung und Kondition sind die Mitglieder des TZO am Samstagabend in den Mai gestartet. Knappe 6 Stunden lang schwangen die zahlreichen  Anwesenden aus allen Altersgruppen gemeinsam das Tanzbein. Dabei ließen unsere beiden, zeitweise als Dj oder Thekenfachkraft tätigen, jedoch von Haus aus gelernten Tanzlehrer Melanie und Bernd keinen tänzerischen Wunsch unerfüllt. Vom klassischen Walzer, über den Foxtrott bis hin zum besonders unter den Jugendlichen und den “Jung-Gebliebenen“ sehr beliebten Chicago Bus Stop wurde für wirklich jeden unserer Tänzer etwas geboten. Doch auch wer gerade einmal kurz verschnaufen oder sich nach langen Wiener Walzer Drehungen erst einmal wieder sortieren musste, konnte es sich am Rande der mit Birken stimmungsvoll geschmückten Tanzfläche gemütlich machen und mit einem Gläschen köstlichen Maibowle erfrischen. Pünktlich zu Mitternacht waren dann wirklich alle anwesenden Tanzpaare auf der Tanzfläche und tanzten zu „Der Mai ist gekommen“ von Emanuel Geibel  in den neuen Monat. Auch danach gab es für viele kein Halten und so blieben nicht wenige bis tief in die Nacht hinein.

Nach so langer Zeit ohne einen Tanz in den Mai habe ich den Abend wirklich sehr genossen und bin immer wieder froh Teil eines wirklich aktiven und harmonischen Vereins zu sein, der seinen Mitgliedern viel Raum für ihr Hobby bietet. Mir bleibt nur zu hoffen, dass wir auch in Zukunft gemeinsam den launischen April hinter uns lassen und mich noch viele Male die zarten Stimmchen des Lüneburger Kinderchors in meine Träume begleiten.

 

Daniel Deppe